Aus der Gemeinderatssitzung vom 16. März 2021

    Einfache Dorferneuerung wird fortgesetzt

    Notkommandanten für die Feuerwehren Mengkofen, Martinsbuch und Tunzenberg bestellt

    Nach der Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 23. Februar informierte der Bürgermeister in der Sitzung am vergangenen Dienstag den Gemeinderat darüber, dass seit Montag 15. März im Kindergarten Am Schwebach eine Corona Teststation vom Landkreis eingerichtet wurde. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag jeweils von 13:00 bis 17:00 Uhr. Genaueres kann der Homepage des Landratsamtes Dingolfing-Landau entnommen werden.

    Des Weiteren teilte er mit, dass in der vergangenen Woche in der Grund- und Mittelschule die Küche für die offene Ganztagsschule eingebaut wurde.

    Vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern wurde die beantragte Erweiterung der Fördergebiete zur Einfachen Dorferneuerung Mengkofen genehmigt. Herr Nicklas von der beauftragten Architekturschmiede Oswald stellte in der Sitzung eine Grobkonzeption für ein städtebauliches Entwicklungskonzept Mengkofen-Mitte in einer Präsentation ausführlich vor. Das Gebiet umfasst im Wesentlichen den Bereich ab der Tundinger Straße mit dem Klostergarten, Alleewiese, den Bereich um die Alleestraße sowie das Areal des ehemaligen Anwesens Grafwallner. Der Gemeinderat nahm die vorgestellte Grobkonzeption an und beauftragte die Verwaltung, für die weitere Planung Honorarangebote einzuholen.

    Zum bestehenden Bebauungsplan Unterfeld hat der Gemeinderat bereits vor längerem einen Beschluss zur Änderung mit Deckblatt Nummer 3 gefasst. Hierzu wurde in der Sitzung im Dezember 2020 dem Büro Architekturschmiede Oswald, Kirchdorf im Wald der Auftrag für die Erstellung des Deckblattes erteilt. Der Planungsbereich umfasst das Gebiet des vormaligen Anwesens Natterer zwischen der Tundinger Straße und der Hauptstraße. Die Erschließung dieses Bereiches erfolgt über diese beiden Straßen. Herr Nicklas von der Architekturschmiede Oswald stellte dem Gemeinderat einen möglichen Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes Unterfeld durch Deckblatt Nummer 3 vor. Der Gemeinderat stimmte dem Entwurf zu und hat beschlossen, die Änderung im vereinfachten Verfahren durchzuführen. Die Verwaltung wurde beauftragt, das Verfahren in die Wege zu leiten.

    Dem Antrag auf Errichtung eines neuen Gartenzaunes mit einer Höhe von 2 m in Tunzenberg stimmte der Gemeinderat nicht zu, da im Bereich der Einmündung die Sichtverhältnisse erheblich beeinträchtigt werden. Zu den nachfolgenden Baugesuchen erteilte der Gemeinderat das gemeindliche Einvernehmen: Verlängerung der Baugenehmigung zum Neubau einer Getreidesiloanlage in Radlkofen, Neubau eines Carports in Mengkofen, Dachgeschossausbau sowie Garagenaufstockung in Martinsbuch.

    Die Amtszeit der gewählten Kommandanten und deren Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehren Mengkofen, Martinsbuch und Tunzenberg enden im Laufe des Monats März. Da die Jahreshauptversammlungen mit Neuwahlen aufgrund der Pandemie nicht wie geplant abgehalten werden können, war die Bestellung von Notkommandanten sowie deren Stellvertreter erforderlich. Der Gemeinderat bestellte daher die bisherigen Kommandanten und deren Stellvertreter für die Feuerwehren Mengkofen (Otto Bindhammer, Jürgen Köcher), Martinsbuch (Kathrin Reichl, Hans Zeiler) und Tunzenberg (Manfred Hartinger, Martin Knott) zu Notkommandanten. Die Bestellung gilt so lange, bis wieder ordentliche Wahlen möglich sind und durchgeführt werden können.

    Auch beim nächsten Tagesordnungspunkt ging es um die Feuerwehren der Gemeinde. Die seit 1999 im Einsatz befindlichen Schutzanzüge vom Typ „Bayern 2000“ entsprechen nicht mehr den Anforderungen. Aus diesem Grund soll in den nächsten Jahren Zug um Zug ein Austausch der Schutzanzüge sowie der Atemschutzanzüge erfolgen. Der Gemeinderat hat hierzu beschlossen, dies in den nächsten drei Jahren durchzuführen, wobei sich die Kosten auf voraussichtlich jeweils ca. 50.000 € belaufen werden. Die bei den Feuerwehren noch vorhandenen Schutzanzüge vom Typ „Bayern 2000“ sollen jedoch erst nach und nach je nach Beschaffenheit ausgesondert werden.

    Wie bereits in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Gemeinde Mengkofen auch dieses Jahr wieder an der Bündelausschreibung für die Strombeschaffung für die Jahre 2023-2025. Die Ausschreibung erfolgt durch die Firma Kubus in Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag. Bei der Auswahl zur Frage der Beschaffung von Normalstrom oder Ökostrom hat der Gemeinderat beschlossen, 100 % Ökostrom ohne Neuanlagenquote zu beschaffen.

    Alle Nachrichten